Wir sind eine auf Initiative Biberacher Bürger und der Volksbank Biberach ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger.
Unser stiftungseigenes Projekt: Die Bürgerstiftung Biberach unterstützt nachhaltig Aktivitäten und Projekte zur Völkerverständigung
Übergabe der Stiftungsurkunde am 07.11.2005 durch Regierungspräsident Hubert Wicker an der Vorstand der Bürgerstiftung
Unsere Auszeichnung:
Die Bürgerstiftung Biberach trägt das Gütesiegel für Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Klassenzimmer im Grünen

In diesem langfristigen Projekt wird südlich der Mittelbiberacher Steige eine Streuobstwiese rekultiviert und ein „Klassenzimmer im Grünen“ geschaffen. Den Schulen der Region und den beiden Vereinen BUND und NABU wird damit die Möglichkeit geboten, beispielsweise Teile des Biologieunterrichtes im Freien zu halten und Wissen über die Biodiversität der Streuobstwiese zu vermitteln.

Biologische Vielfalt
Zur Streuobstwiese gehören neben den 30 Obstbäumen der Gemüsegarten mit heimischen Gemüse, der Naturteich, das große Insektenhaus, der Bienenstock und das im Frühjahr diesen Jahres aufgebaute Hochbeet.

Unser oberschwäbisches Naturgut Streuobstwiese hat eine besondere Bedeutung in ihrer biologischen Vielfalt. Die Weitergabe dieses Wissens ist uns ein besonderes Anliegen. Kinder und Familien sind deshalb gern gesehene Gäste.
Mai 2016
Weitere Mitbewohner sind auf unserer Streuobstwiese eingezogen. Wir freuen uns sehr, dass es bei uns Natur zum "Anfassen" gibt.

Unsere Streuobstwiese bietet viele Vorteile:

Förderung des Dialogs zwischen Alt und Jung
Hervorhebung des Ehrenamtes
Möglichkeit der Zusammenarbeit der Schulen (z.B. Biologieunterricht)
Aktives mitgestalten und Übernahme von Verantwortung
Beobachtung der Natur im Jahreslauf (von der Saat bis zur Ernte)

Neben den 30 Obstbäumen, vorwiegend alte Sorten von: Apfel, Birne, Zwetschge, Kirsche, Mirabelle und Reneklode ist es uns besonders wichtig die einheimische Apfelsorte "Jakob-Fischer" zu bewahren.

Vor allem Schüler der Biberacher Mali-Hauptschule mit Werkrealschule haben in mehreren Arbeitseinsätzen und mit viel Engagement und Kraft alte Bäume gefällt und die Vorbereitungen getroffen, dass der Boden für die Weiterbepflanzung vorbereitet werden konnte. „Diese Schüler sind die kleinen Helden unseres gerade erst begonnen Projektes.“ stellt zutreffend die Patin des Projektes Dr. Eva-Maria Dünkel fest.




Wir brauchen Sie als …

Unterstützer unserer Ideen
Bürger, die ehrenamtlich an diesem Projekt mitarbeiten möchten
Paten, die sich finanziell an diesem generationenübergreifenden Projekt beteiligen möchten